• Startseite
  • Projektverlauf
  • Partner
  • Team
  • Presse
  • Break­through
    Tech­nology

    Über Uns

    TUM Boring – Innovation in Tunneling e.V. ist ein Team der Technischen Universität München (TUM), in dem sich 60 hochmotivierte Studierende zusammengeschlossen haben, um an einer grüneren Zukunft zu arbeiten, in der wir weniger Zeit im Verkehr verschwenden. Wir sehen im Bau von Tunneln eine Zukunftstechnologie, die wir mit Innovation gestalten wollen. Um dies zu erreichen, wollen wir die schnellste Tunnelbohrmaschine (TBM) der Welt bauen und bei Elon Musks Not-a-Boring Competition antreten. Im Wettbewerb wurden wir aus über 400 Teams zusammen mit 11 anderen Teams ausgewählt, um am Finale in Kalifornien teilzunehmen. Über unseren Fortschritt haben wir bereits in verschiedenen Presseartikeln berichtet.

    Folgt uns auf Social Media, um immer auf dem aktuellsten Stand unserer Entwicklung zu sein.

    Unser innovatives Team

    Logo des Wettbewerbs

    Not-a-Boring Competition

    Dieser Wettbewerb, der von The Boring Company ausgerichtet wird, fordert Teams aus der ganzen Welt heraus, einen 30m langen und 50cm breiten Tunnel so schnell und präzise wie möglich zu bohren. Da Studierende der TU München alle vier SpaceX Hyperloop Pod Competitions gewonnen haben, hoffen wir, die Serie fortzusetzen und beim Finale des Wettbewerbs zu gewinnen. Dieser wird im Sommer 2021 in der Nähe von Los Angeles stattfinden.

    Unsere Innovationen

    Schneller als eine Schnecke

    Ausgerichtet auf Automatisierung

    Geringer Fußabdruck

    Unser Ziel ist es, schneller als eine Gartenschnecke zu graben – das ist viel schneller als der aktuelle Branchendurchschnitt.

    Unsere TBM ist voll automatisiert und mit vielen Sensoren und Kameras ausgestattet. Das macht sie sehr sicher und präzise.

    Wir versuchen den Geräuschpegel, den benötigten Platz und die Umweltbelastung so gering wie möglich zu halten.

    Unsere Werte

    In München dahoam, in der Welt zuhause

    Leidenschaft

    Innovation

    Wir sind stolz darauf, unsere Stadt und unsere Universität zu repräsentieren, doch unser Blick geht weiter.

    Wir haben Spaß an dem, was wir tun.

    Wir wollen einen Beitrag zur Zukunft der Mobilität leisten.